Tuesday, October 6, 2015

Rezension: Amber to Ashes - Ungebändigt von Gail McHugh

Als Amber an ihrem ersten Tag am College den charmanten Brock Cunningham kennenlernt, kann sie bald an nichts anderes mehr denken als an ihn. Zumindest bis sie Ryder Ashcroft trifft, einen tätowierten Bad Boy, der bei ihr zunächst einen starken Fluchtreflex auslöst – dann aber mit einem Kuss ein Stück ihrer Seele stiehlt. Brock und Ryder sind wie Feuer und Eis, Tag und Nacht, doch Amber sehnt sich nach beiden gleichermaßen. Brock ist ihre Obsession, Ryder ihr brennendes Verlangen ...

Buchdetails:


Amber to Ashes – Ungebändigt

ROMAN
Erschienen am 14.09.2015
Übersetzt von: Christina Kagerer
592 Seiten, Kartoniert
ISBN: 978-3-492-30594-5
€ 9,99 [D]€ 10,30 [A]
Lieferzeit 3-4 Werktage
Taschenbuch
Quelle: Piper

Meine Gedanken zum Buch:

Ich habe dieses Buch vor Kurzem auf Instagram entdeckt und da mir das Cover auf Anhieb gefallen hat und die Inhaltsangabe zum Roman sehr spannend klang, wollte ich es unbedingt lesen. Ich habe gemerkt, dass ich in der letzten Zeit sehr viele New Adult Bücher gelesen habe, was mich wundert, denn letztes Jahr waren es sehr wenige. Aber irgendwie war mir in den letzten Monaten danach, Liebesgeschichten zu lesen.

Leider konnte mich Amber to Ashes nicht ganz so überzeugen, wie andere New Adult Romane, denn dafür waren die Hauptprotagonisten einfach zu klischeehaft und sie erschienen mir einfach nicht realistisch genug.
Den Schreibstil der Autorin fand ich auch nicht besonders toll und ich finde, sie hat den Protagonisten nicht viel Tiefe verliehen. Auch die Handlung war zum Teil vorhersehbar und die Dialoge kamen mir manchmal einfach sehr unrealistisch vor. Und ich muss auch zugeben, dass die Idee auch nicht gerade sehr originell ist - ein Mädchen verliebt sich in zwei Jungs, die beste Freunde sind. Bedauerlicherweise war die Umsetzung dieser Idee auch nicht überzeugend genug, zumindest nicht für mich.

Der Cliffhanger am Ende des Buches war natürlich sehr clever, denn so möchten Leser gerne wissen, wie Ambers Geschichte nun weitergeht und für wen sie sich letztendlich entschieden hat. Und dafür gibt es Punkte von mir, denn selbst wenn mich die Story nicht so gepackt hat, wie ich es mir gewünscht hätte, so möchte ich trotzdem wissen, was als Nächstes passieren wird. Trotzdem werde ich die Fortsetzung nicht lesen, denn dafür hat mir Amber to Ashes im Großen und Ganzen einfach nicht sonderlich gut gefallen. Vor allem habe ich es nicht verstanden, wieso Brock und Ryder so auf Amber standen, denn meiner Meinung nach war sie so unscheinbar und unsympathisch.

Wer hingegen auf übertriebene, unrealistische Charaktere und heiße Liebesszenen steht, dem wird dieses Buch wahrscheinlich gefallen.

Rating:

2 von 5 Sternen

Anmerkung: Ich möchte mich gerne beim Piper Verlag für das Rezensionsexemplar bedanken!

Andreea

2 comments:

  1. Hallo Andreea :)

    Schade, dass dir das Buch nicht so gut gefallen hat (mal ganz vorsichtig ausgedrückt^^).
    Ich habe vor ein paar Minuten noch eine sehr begeisterte Rezension gelesen, aber so ist das nun einmal. Deine Kritikpunkte sind gut begründet und deine Rezension gefällt mir dennoch. Ich werde es trotzdem im Warenkorb lassen. ;)
    Einen schönen Mittwochabend.

    Liebe Grüße
    Katja

    ReplyDelete
    Replies
    1. Hey Katja,
      danke fürs Vorbeischauen. Ich habe viele positive Rezensionen zu diesem Buch gelesen, also wird dir vielleicht das Buch sogar sehr gefallen, wer weiß. Für mich war das leider nichts, denn wie gesagt, das Ganze war mir einfach zu unrealistisch. Wenn ich authentische Protagonisten will, dann lese ich lieber Samantha Youngs Bücher, denn die hat es drauf :)

      LG,

      Andreea

      Delete

Vielen Dank fürs Vorbeischauen! Ich freue mich sehr über jeden einzelnen Kommentar von euch, also hinterlasst mir ruhig welche :)

Und falls ihr ebenfalls einen Bücherblog habt, dann hinterlasst mir bitte auch den Link dazu, damit ich auch bei euch vorbeischauen kann!

Liebe Grüße,

Andreea ♥