Friday, May 22, 2015

Rezension: #Skandal von Sarah Ockler

Heimlich #knutschen? Lieber ohne Facebook!
Die perfekte Mischung für einen handfesten Party-Skandal? Das wären: nackte Jungs mit Elfenflügeln und … verbotene Küsse! Als Lucy einwilligt, anstelle ihrer BFF zum Abschlussball zu gehen, ahnt sie bereits, wie anstrengend das wird. Immerhin muss sie mit Cole dorthin gehen, Ellies Freund und ihr geheimer Schwarm seit ... ungefähr schon immer. Und dann passiert es: Lucy und Cole küssen sich! Doch bevor Lucy mit Ellie sprechen kann, tauchen die brisanten Beweisfotos auf ihrer Facebook-Chronik auf und ein Shitstorm sondergleichen bricht über sie herein. Wer steckt hinter dieser fiesen Intrige und wie kommt Lucy je wieder aus diesem Schlamassel heraus?

Buchdetails:

#Skandal

Originaltitel: Scandal

Originalverlag: Simon & Schuster, US

Aus dem Englischen von Katrin Weingran 
DEUTSCHE ERSTAUSGABE
Ab 14 Jahren

Gebundenes Buch mit Schutzumschlag, 416 Seiten,13,5 x 21,5 cm

ISBN: 978-3-570-16298-9

€ 16,99 [D] € 17,50 [A] CHF 22,90 * (* empf. VK-Preis) 

Verlag: cbt

Quelle: cbt 

Meine Gedanken zum Buch:

Dieses Buch befindet schon seit einer ganzen Weile auf meiner Wunschliste und ich bin so froh, dass ich endlich die Chance hatte, es zu lesen, denn ich mag Sarah Ocklers Schreibstil sehr und war sehr gespannt auf diesen Roman.

Und zum Glück wurde ich nicht enttäuscht, denn #Skandal war spannend, voller Highschool Drama und Intrigen, und einfach genau das, was ich mir erhofft hatte.

Sarah Ockler gelingt es immer sehr gut, Familiengeschichten, Freundschaften und Liebesgeschichten darzustellen. In #Skandal steht unter anderem die Beziehung zwischen zwei Schwestern im Mittelpunkt, was ich sehr schön fand, denn obwohl ich keine Schwester habe, mag ich es sehr, über Schwestern zu lesen. Auch die Freundschaft zwischen zwei beste Freundinnen wird im Buch aufgegriffen, sowie Freundschaften im Allgemeinen, dennoch geht es im #Skandal um so vieles mehr.

Denn dieser Jugendroman beschäftigt sich mit einem wichtigen Thema - den sozialen Netzwerken und deren Nachteile. Oder besser gesagt, was Jugendliche alles damit anstellen können und wie sie durch das Nutzen von diesen Netzwerken andere Menschen verletzen, mobben und ihnen das Leben zur Hölle machen können.

Lucy ist das beste Beispiel dafür, denn irgendjemand fängt an, sie im Internet fertig zu machen, ihren Ruf zu ruinieren und zu beschimpfen. Und das Schlimme daran ist, dass andere Schüler einfach mitziehen und dabei mitmachen, obwohl nicht wirklich alle die gesamte Wahrheit kennen. 

Und das zeigt nur, wie gemein und rücksichtslos manche Leute sein können und wie sie die sozialen Netzwerke dazu nutzen können, einen Shitstorm zu verbreiten, andere zu mobben oder Slut shaming zu betreiben.

Diese Thematik, die im Roman aufgegriffen wird, ist sehr wichtig und deshalb hat mit #Skandal auch so gut gefallen. Außerdem fand ich es sehr spannend zu erfahren, wer hinter der ganzen Sache steckte, auch wenn ich so meine Vermutung hatte.

Die Liebesgeschichte zwischen Lucy und Cole war auch ganz süß und mir hat es gefallen, über die beiden zu lesen.

Alles in allem war #Skandal ein sehr unterhaltsamer, moderner Jugendroman mit einer wichtigen Botschaft, tollen Hauptprotagonisten und viel Spannung.

Rating:

4 von 5 Sternen

Anmerkung: Ich möchte mich gerne beim cbt Verlag für das Rezensionsexemplar bedanken!

Andreea

2 comments:

  1. Ich will auch ein High-School Drama lesen!! Ich liebe solche stories!! Schöne Rezi ))

    ReplyDelete
  2. Diese Geschichten sind nicht für jeden, aber ich mag High-School Dramen sehr :) Und ich mag Sarah Ocklers Schreibstil auch. Hast du schon mal was von ihr gelesen?

    ReplyDelete

Vielen Dank fürs Vorbeischauen! Ich freue mich sehr über jeden einzelnen Kommentar von euch, also hinterlasst mir ruhig welche :)

Und falls ihr ebenfalls einen Bücherblog habt, dann hinterlasst mir bitte auch den Link dazu, damit ich auch bei euch vorbeischauen kann!

Liebe Grüße,

Andreea ♥