Tuesday, May 26, 2015

Rezension: Beautiful Oblivion von Jamie McGuire

Als Cami in einer Bar Trenton Maddox kennenlernt, hat sie keinen Zweifel daran, dass ihre Freundschaft mit dem berüchtigten Weiberhelden eine platonische bleiben wird. Schließlich ist sie wie er mit rüpelhaften Brüdern aufgewachsen und weiß, mit Männern wie ihm umzugehen. Doch wenn sich ein Maddox-Bruder verliebt, dann liebt er für immer. Und er kämpft – auch wenn alles andere daran zu zerbrechen droht.

Buchdetails:

Beautiful Oblivion

ROMAN
Erschienen am 19.01.2015
Übersetzt von: Henriette Zeltner
416 Seiten, Kartoniert
ISBN: 978-3-492-30581-5
€ 9,99 [D]€ 10,30 [A]sFr 13,90
Lieferzeit 2 Werktage

Quelle: Piper

Meine Gedanken zum Buch:

Vor fast zwei Jahren habe ich Beautiful Disaster gelesen und auch geliebt. Deshalb war ich sehr gespannt auf Beautiful Oblivion denn ich wollte mehr über die Maddox Brüder erfahren.

Dieses Buch konzentriert sich auf Trenton Maddox, jedoch bekommen wir auch andere Maddox Brüder zu sehen, was ich natürlich sehr schön fand.

Mir hat Cami als Erzählerin gut gefallen und ich konnte mich schon mit ihr identifizieren, nur fand ich die Geschichte leider nicht ganz so stark wie Beautiful Disaster. Während mir Beautiful Disaster manchmal zu dramatisch, zu 'over the top' war und mir das Hin und Her zwischen Abby und Travis ab und zu auf die Nerven ging, war mir Beautiful Oblivion nicht dramatisch genug und da gab es Kapiteln, die einfach nicht spannend genug waren. Am Anfang fand ich es sogar sehr schön, aber nach einer Weile habe ich die ganze Zeit gewartet, dass etwas Spannendes und Dramatisches passiert, aber da kam einfach nichts.

Und Camis Geheimnis war für mich überhaupt kein Geheimnis und das Ende des Buches war daher für mich keine wirkliche Überraschung. Ich habe von Anfang an gewusst, was es mit T.J. auf sich hat und ich war enttäuscht, dass die Geschichte nicht mehr Drama oder ein anderes Geheimnis beinhaltet hat.

Trotzdem hat mir das Buch insgesamt gefallen, denn ich habe es gerne gelesen, der Schreibstil war schön und außerdem war Trenton eher nach meinem Geschmack, denn er war viel netter als Travis.

Insgesamt war Beautiful Oblivion nicht ganz so gut wie Beautiful Diaster, dennoch war dieser Roman schon lesenswert und unterhaltsam.

Rating:

3,5 von 5 Sternen

Anmerkung: Ich möchte mich beim Piper Verlag für das Rezensionsexemplar bedanken!

Andreea

1 comment:

  1. Hallo,
    kann mir bitte jemand helfen, ich hab das Geheimnis immer noch nicht verstanden.

    ReplyDelete

Vielen Dank fürs Vorbeischauen! Ich freue mich sehr über jeden einzelnen Kommentar von euch, also hinterlasst mir ruhig welche :)

Und falls ihr ebenfalls einen Bücherblog habt, dann hinterlasst mir bitte auch den Link dazu, damit ich auch bei euch vorbeischauen kann!

Liebe Grüße,

Andreea ♥