Friday, May 29, 2015

Rezension: Die rote Königin von Victoria Aveyard

Rot oder Silber – Mares Welt wird von der Farbe des Blutes bestimmt. Sie selbst gehört zu den niederen Roten, deren Aufgabe es ist, der Silber-Elite zu dienen. Denn die – und nur die – besitzt übernatürliche Kräfte. Doch als Mare bei ihrer Arbeit in der Sommerresidenz des Königs in Gefahr gerät, geschieht das Unfassbare: Sie, eine Rote, rettet sich mit Hilfe besonderer Fähigkeiten! Um Aufruhr zu vermeiden, wird sie als verschollen geglaubte Silber-Adlige ausgegeben und mit dem jüngsten Prinzen verlobt. Dabei ist es dessen Bruder, der Thronfolger, der Mares Gefühle durcheinander bringt. Doch von jetzt an gelten die Regeln des Hofes, Mare darf sich keine Fehler erlauben. Trotzdem nutzt sie ihre Position, um die aufkeimende Rote Rebellion zu unterstützen. Sie riskiert dabei ihr Leben – und ihr Herz … --- Fesselnd, vielschichtig und voller Leidenschaft: Viktoria Aveyard entwirft eine faszinierende Welt mit einer starken Heldin, die folgenschwere Entscheidungen treffen muss. Es geht um Freundschaft, Liebe und Verrat, um Politik, Intrigen und Rebellion, um Gut und Böse – und jede Schattierung dazwischen.

Buchdetails:
Die Farben des Blutes, Band 1: Die rote Königin (Hardcover)
Gehört zur Serie: Die Farben des Blutes
DE 19, 99 € Hardcover
A: 20,60 €
CH: 28,90 sFr
Größe14,90 x 21,90 cm
Seiten512
Alterab 14 Jahren
ISBN978-3-551-58326-0

Quelle: Carlsen

Meine Gedanken zum Buch:

Ich habe Die rote Königin ja bereits ein paar Mal hier auf meinem Blog erwähnt, denn ich konnte es kaum abwarten, dieses Buch endlich zu lesen. Zumal so viele Booktuber und Blogger davon berichtet haben. Eigentlich wollte ich mir erst die englische Originalausgabe kaufen, aber als ich vor ein paar Monaten das deutsche Cover gesehen habe, beschloss ich, auf die deutsche Veröffentlichung zu warten.

Und ich bin sehr froh, dass ich gewartet habe, denn das deutsche Cover ist einfach nur wunderschön. Da hat sich das Warten also auf jeden Fall gelohnt. Und natürlich nicht nur in Bezug auf das Cover, sondern auch auf das Buch selbst. Denn Die rote Königin war zum Glück genauso fantastisch, wie ich es mir erhofft habe. Ich habe gestern Abend angefangen, diesen Roman zu lesen und habe ihn bereits heute beendet. So gut hat mir Die rote Königin gefallen!

Der Roman ist voller Intrigen, Spannung und liebenswürdigen Protagonisten. Sogar die Bösewichte haben mich fasziniert und ich wollte mehr über sie erfahren. Die Welt, die Victoria Aveyard erschaffen hat, ist sehr fesselnd und kreativ. Die Idee mit dem roten und silbernen Blut ist klasse und ich fand die Umsetzung dieser Idee sehr gelungen.

Das Leben im Schloss hat mich ein wenig an die Selection Reihe von Kiera Cass erinnert, aber auch ein wenig an Throne of Glass. Also meiner Meinung nach war dies eine perfekte Mischung, auch wenn ich kein großer Fan der Selection Bücher bin. Trotzdem hat mir der Schauplatz der Geschichte sehr gut gefallen.

Mare ist eine tolle Protagonistin und ich konnte mich sehr gut mit ihr identifizieren. Ich konnte sie sehr gut verstehen, konnte mit ihr mitfühlen, als sie von ihren besonderen Kräften erfahren hat, als sie sich deshalb anders gefühlt hat und als sie sich ihren Gefühlen nicht sicher war.

Zur Liebesgeschichte will ich nicht allzu viel verraten, denn es ist ein wenig kompliziert und ich will niemanden „spoilern". Ich kann nur sagen, dass mir Cal ganz gut gefallen hat und ich sehr gespannt auf die Fortsetzung bin.

Apropos Fortsetzung - das Buch endet ja schon fies und daher wird es ein langes Warten werden, bis wir erfahren werden, wie Mares Geschichte weitergeht.

Am Ende geschieht etwas, was vielleicht viele Leser schockieren wird, weil es schon ein toller Plot Twist ist. Aber leider wusste ich schon, dass so etwas passieren würde, also war ich überhaupt nicht schockiert oder überrascht. Was schade ist, denn ich will endlich mal wieder ein Buch lesen, das mich total überrascht, und zwar mit einem brillanten Plot Twist. Aber da ich bereits über 600 Bücher gelesen habe, weiß ich meistens schon, wie ein Buch ausgehen wird.

Und weil nun das Ende für mich keine Überraschung gewesen ist, kann ich diesem Buch leider keine 5 Sterne geben.

Trotzdem war Die rote Königin ein sehr schönes Buch mit einer mutigen und tollen Protagonistin, einer faszinierenden und zugleich erschreckenden Welt und einem hübschen Schreibstil. Daher gibt es von mir:

4,5 von 5 Sternen

Anmerkung: Ich möchte mich gerne beim Carlsen Verlag für das schöne Rezensionsexemplar bedanken!

Andreea

Tuesday, May 26, 2015

Rezension: Beautiful Oblivion von Jamie McGuire

Als Cami in einer Bar Trenton Maddox kennenlernt, hat sie keinen Zweifel daran, dass ihre Freundschaft mit dem berüchtigten Weiberhelden eine platonische bleiben wird. Schließlich ist sie wie er mit rüpelhaften Brüdern aufgewachsen und weiß, mit Männern wie ihm umzugehen. Doch wenn sich ein Maddox-Bruder verliebt, dann liebt er für immer. Und er kämpft – auch wenn alles andere daran zu zerbrechen droht.

Buchdetails:

Beautiful Oblivion

ROMAN
Erschienen am 19.01.2015
Übersetzt von: Henriette Zeltner
416 Seiten, Kartoniert
ISBN: 978-3-492-30581-5
€ 9,99 [D]€ 10,30 [A]sFr 13,90
Lieferzeit 2 Werktage

Quelle: Piper

Meine Gedanken zum Buch:

Vor fast zwei Jahren habe ich Beautiful Disaster gelesen und auch geliebt. Deshalb war ich sehr gespannt auf Beautiful Oblivion denn ich wollte mehr über die Maddox Brüder erfahren.

Dieses Buch konzentriert sich auf Trenton Maddox, jedoch bekommen wir auch andere Maddox Brüder zu sehen, was ich natürlich sehr schön fand.

Mir hat Cami als Erzählerin gut gefallen und ich konnte mich schon mit ihr identifizieren, nur fand ich die Geschichte leider nicht ganz so stark wie Beautiful Disaster. Während mir Beautiful Disaster manchmal zu dramatisch, zu 'over the top' war und mir das Hin und Her zwischen Abby und Travis ab und zu auf die Nerven ging, war mir Beautiful Oblivion nicht dramatisch genug und da gab es Kapiteln, die einfach nicht spannend genug waren. Am Anfang fand ich es sogar sehr schön, aber nach einer Weile habe ich die ganze Zeit gewartet, dass etwas Spannendes und Dramatisches passiert, aber da kam einfach nichts.

Und Camis Geheimnis war für mich überhaupt kein Geheimnis und das Ende des Buches war daher für mich keine wirkliche Überraschung. Ich habe von Anfang an gewusst, was es mit T.J. auf sich hat und ich war enttäuscht, dass die Geschichte nicht mehr Drama oder ein anderes Geheimnis beinhaltet hat.

Trotzdem hat mir das Buch insgesamt gefallen, denn ich habe es gerne gelesen, der Schreibstil war schön und außerdem war Trenton eher nach meinem Geschmack, denn er war viel netter als Travis.

Insgesamt war Beautiful Oblivion nicht ganz so gut wie Beautiful Diaster, dennoch war dieser Roman schon lesenswert und unterhaltsam.

Rating:

3,5 von 5 Sternen

Anmerkung: Ich möchte mich beim Piper Verlag für das Rezensionsexemplar bedanken!

Andreea

Sunday, May 24, 2015

Rezension: Feuer & Flut von Victoria Scott

Ein atemberaubendes Wettrennen um Leben und Tod
Die 17-jährige Tella zögert keine Sekunde, als sie eine Einladung zum mysteriösen Brimstone Bleed erhält, einem tödlichen Wettrennen, das sie und andere Teilnehmer durch einen tückischen Dschungel und eine sengend heiße Wüste führt. Als Preis winkt das Heilmittel für ihren todkranken Bruder. Zur Seite steht ihr ein Pandora, ein genetisch verändertes Tier, das sie bei ihrer Aufgabe unterstützen soll. In ihrem Fall ist es ein Fuchs namens Madox, und gemeinsam kämpfen sie sich durch die erste Etappe des mörderischen Rennens. Doch es kann nur einen Sieger geben, und jeder Teilnehmer ist bereit, sein Leben für das eines geliebten Menschen aufs Spiel zu setzen. Tella muss mehr über das Brimstone Bleed erfahren, bevor ihre Zeit abläuft. Doch dann verliebt sie sich in den mysteriösen Guy – und alle freundschaftlichen Gefühle scheinen dahin, als es auf die Zielgerade zugeht …

Quelle: cbt


Buchdetails:


Feuer & Flut

Band 1

Originaltitel: Fire & Flood #1

Originalverlag: Scholastic, US

Aus dem Amerikanischen von Michaela Link 
DEUTSCHE ERSTAUSGABE
Ab 14 Jahren

Gebundenes Buch mit Schutzumschlag, 448 Seiten,13,5 x 21,5 cm1 s/w Abbildung

ISBN: 978-3-570-16293-4

€ 16,99 [D] € 17,50 [A] CHF 22,90 * (* empf. VK-Preis) 

Verlag: cbt


Meine Gedanken zum Buch:

Ich habe so viel positives über dieses Buch gehört und es wurde schon sehr viel gehypt, daher war ich sehr gespannt darauf und konnte es kaum erwarten, es endlich zu lesen.

Und ich muss sagen, dass der ganze Hype nicht umsonst war, denn Feuer & Flut war einfach ein fantastischer Roman! Ich habe jede freie Minute damit verbracht, es zu lesen und konnte das Buch kaum aus der Hand legen, weil es einfach so spannend war!

Die Hauptprotagonistin Tella war einfach klasse und ich fand sie sehr mutig, denn sie hat sich auf eine gefährliche Reise begeben, nämlich um das Leben ihres Bruders zu retten. Sie ist auch ziemlich witzig und ein wenig auf ihr Äußeres fixiert, sowie auf Mode. Und da sie an diesem Rennen teilnimmt, der unter anderem im Dschungel stattfindet, ist ihr Aussehen, das Letzte woran Tella denken sollte, doch ihre witzigen Bemerkungen dazu sind einfach toll und haben mich oft zum Lachen gebracht.

Das Wettrennen selbst ist sehr mysteriös und Tella weiß am Anfang sehr wenig darüber. Es ist gefährlich und es gibt einige Feinde, die Tella das Leben zur Hölle machen, aber sie schließt auch Freundschaften und wir lernen einige tolle Protagonisten kennen.

Unter anderem auch Guy, der einfach ein toller Kerl ist, denn er beschützt Tella und durch ihn erfährt sie endlich, was es mit diesem ganzen Rennen auf sich hat und wer tatsächlich dahinter steckt. Die Liebesgeschichte zwischen Guy und Tella ist schön und ich fand das Paar sehr sympathisch und habe mit den beiden bis zur letzten Seite mitgefiebert.

Apropos Ende - als ich das Buch beendet habe, wollte ich unbedingt wissen, wie die Geschichte nun weiter geht, aber die Fortsetzung wird erst nächstes Jahr auf Deutsch erscheinen. Und ehrlich gesagt, weiß ich nicht, ob ich so lange warten kann. Wahrscheinlich werde ich mir die englische Version einfach kaufen.

Feuer & Flut wird oft mit The Hunger Games verglichen und klar gibt es einige Ähnlichkeiten, aber ich finde nicht, dass die beiden Bücher identisch sind. Zum einen finde ich The Hunger Games um einiges dramatischer und zum anderen ist Katniss viel stärker als Tella. Außerdem haben die Kandidaten manchmal in Feuer & Flut die Möglichkeit, aus dem Rennen auszusteigen.

Dennoch hat mir Feuer & Flut sehr gut gefallen und ich kann es kaum erwarten, endlich die Fortsetzung zu lesen. Denn das Buch ist spannend, der Schreibstil ist sehr schön, die Idee mit den Pandoras ist fantastisch und ich habe den Roman einfach sehr gerne gelesen!

Rating:

4,5 von 5 Sternen

Anmerkung: Ich möchte mich gerne beim cbt Verlag für das Rezensionsexemplar bedanken!

Andreea

Friday, May 22, 2015

Rezension: #Skandal von Sarah Ockler

Heimlich #knutschen? Lieber ohne Facebook!
Die perfekte Mischung für einen handfesten Party-Skandal? Das wären: nackte Jungs mit Elfenflügeln und … verbotene Küsse! Als Lucy einwilligt, anstelle ihrer BFF zum Abschlussball zu gehen, ahnt sie bereits, wie anstrengend das wird. Immerhin muss sie mit Cole dorthin gehen, Ellies Freund und ihr geheimer Schwarm seit ... ungefähr schon immer. Und dann passiert es: Lucy und Cole küssen sich! Doch bevor Lucy mit Ellie sprechen kann, tauchen die brisanten Beweisfotos auf ihrer Facebook-Chronik auf und ein Shitstorm sondergleichen bricht über sie herein. Wer steckt hinter dieser fiesen Intrige und wie kommt Lucy je wieder aus diesem Schlamassel heraus?

Buchdetails:

#Skandal

Originaltitel: Scandal

Originalverlag: Simon & Schuster, US

Aus dem Englischen von Katrin Weingran 
DEUTSCHE ERSTAUSGABE
Ab 14 Jahren

Gebundenes Buch mit Schutzumschlag, 416 Seiten,13,5 x 21,5 cm

ISBN: 978-3-570-16298-9

€ 16,99 [D] € 17,50 [A] CHF 22,90 * (* empf. VK-Preis) 

Verlag: cbt

Quelle: cbt 

Meine Gedanken zum Buch:

Dieses Buch befindet schon seit einer ganzen Weile auf meiner Wunschliste und ich bin so froh, dass ich endlich die Chance hatte, es zu lesen, denn ich mag Sarah Ocklers Schreibstil sehr und war sehr gespannt auf diesen Roman.

Und zum Glück wurde ich nicht enttäuscht, denn #Skandal war spannend, voller Highschool Drama und Intrigen, und einfach genau das, was ich mir erhofft hatte.

Sarah Ockler gelingt es immer sehr gut, Familiengeschichten, Freundschaften und Liebesgeschichten darzustellen. In #Skandal steht unter anderem die Beziehung zwischen zwei Schwestern im Mittelpunkt, was ich sehr schön fand, denn obwohl ich keine Schwester habe, mag ich es sehr, über Schwestern zu lesen. Auch die Freundschaft zwischen zwei beste Freundinnen wird im Buch aufgegriffen, sowie Freundschaften im Allgemeinen, dennoch geht es im #Skandal um so vieles mehr.

Denn dieser Jugendroman beschäftigt sich mit einem wichtigen Thema - den sozialen Netzwerken und deren Nachteile. Oder besser gesagt, was Jugendliche alles damit anstellen können und wie sie durch das Nutzen von diesen Netzwerken andere Menschen verletzen, mobben und ihnen das Leben zur Hölle machen können.

Lucy ist das beste Beispiel dafür, denn irgendjemand fängt an, sie im Internet fertig zu machen, ihren Ruf zu ruinieren und zu beschimpfen. Und das Schlimme daran ist, dass andere Schüler einfach mitziehen und dabei mitmachen, obwohl nicht wirklich alle die gesamte Wahrheit kennen. 

Und das zeigt nur, wie gemein und rücksichtslos manche Leute sein können und wie sie die sozialen Netzwerke dazu nutzen können, einen Shitstorm zu verbreiten, andere zu mobben oder Slut shaming zu betreiben.

Diese Thematik, die im Roman aufgegriffen wird, ist sehr wichtig und deshalb hat mit #Skandal auch so gut gefallen. Außerdem fand ich es sehr spannend zu erfahren, wer hinter der ganzen Sache steckte, auch wenn ich so meine Vermutung hatte.

Die Liebesgeschichte zwischen Lucy und Cole war auch ganz süß und mir hat es gefallen, über die beiden zu lesen.

Alles in allem war #Skandal ein sehr unterhaltsamer, moderner Jugendroman mit einer wichtigen Botschaft, tollen Hauptprotagonisten und viel Spannung.

Rating:

4 von 5 Sternen

Anmerkung: Ich möchte mich gerne beim cbt Verlag für das Rezensionsexemplar bedanken!

Andreea

Thursday, May 14, 2015

Rezension: Fall with Me von J. Lynn alias Jennifer L. Armentrout

Roxy Ark war schon immer unsterblich in Reece Anders verliebt. Als es nach Jahren der Schwärmerei endlich zu einer unvergesslichen Nacht mit dem sonst so anständigen jungen Polizisten kommt, hofft Roxy, dass Reece sie ebenso will wie sie ihn. Will er aber nicht. Mit gebrochenem Herzen versucht Roxy daraufhin, ihm möglichst aus dem Weg zu gehen – bis jemand sie bedroht und Reece der Einzige ist, der sie retten kann.

Buchdetails:

Fall with Me

ROMAN
Erschienen am 11.05.2015
Übersetzt von: Vanessa Lamatsch
352 Seiten, Kartoniert
ISBN: 978-3-492-30708-6
€ 9,99 [D]€ 10,30 [A]sFr 13,90
Lieferzeit 2 Werktage
Taschenbuch
Quelle: Piper

Meine Gedanken zum Buch:

Falls ihr meinen Blog öfter lest, dann wisst ihr wahrscheinlich auch, dass ich ein riesengroßer Fan von Jennifer L. Armentrout bin. Und da ich fast all ihre Bücher gelesen habe, ist es kein Wunder, dass ich auch Fall with Me lesen wollte.

Die Hauptprotagonisten Roxy und Reece wurden uns schon in Stay with Me vorgestellt, und als ich das Buch gelesen habe, wollte ich auf jeden Fall mehr über die beiden erfahren. Daher habe ich mich sehr darüber gefreut, dass die beiden nun in Fall with Me die Hauptrolle spielen.

Roxy hat mir sehr gefallen und ich konnte mich auf jeden Fall mit ihr identifizieren. Die Chemie zwischen ihr und Reece war perfekt und die beiden passen gut zueinander. Reece ist Polizist und mir hat es gefallen, dass er Roxy immer beschützen wollte und ihr helfen wollte. Roxy hat in ihrer Vergangenheit etwas Schlimmes durchgemacht und hat mit Schuldgefühlen zu kämpfen, und Reece ist für sie da und versucht ihr klarzumachen, dass sie nach vorne schauen muss.

Ich fand es gut, dass es nicht so viel Hin und Her zwischen den beiden gab, und dass Roxy und Reece sich so gut verstanden haben, auch wenn es ein Missverständnis zwischen den beiden gab. Roxy und Reece sind aber stark und meistern die Hindernisse, die ihnen in den Weg gestellt worden sind.

Der Roman hat einen Thriller-Aspekt, denn Roxy wird von jemanden gestalkt und als Leser will man natürlich wissen, wer dahintersteckt. Und dieser Thriller-Aspekt hat mir gut gefallen, denn so war das Buch auf jeden Fall sehr spannend.

Alles in allem war Fall with Me ein sehr schöner New Adult Roman, der mit zwei sympathischen Hauptprotagonisten, Romantik und Spannung überzeugen konnte. Für alle Jennifer L. Armentrout Fans ist daher Fall with Me auf jeden Fall ein Must-Read!

Rating:

4 von 5 Sternen

Anmerkung: Ich möchte mich beim Piper Verlag für das Rezensionsexemplar bedanken!

Andreea